Start

Julia K. Rodeit

Liebesromane zum Davonträumen ...

Im Juli 2019 ...


Die ambitionierte Journalistin Nele steckt beruflich wie privat in einer Sackgasse. Während ihr Chef sie zum Horoskope schreiben verdonnert, ist ihr Liebesleben eine traurige Einbahnstraße ohne Spontanität.
Ihre beste Freundin rät ihr, auszubrechen und etwas Verrücktes zu tun. Nach einem Streit mit ihrem tonangebenden Freund steigt Nele kurzerhand zu einem Rocker auf die Harley und braust mit ihm davon. Ihre abenteuerliche Reise führt sie über die Alpen bis zum wunderschönen Gardasee. Doch unterwegs stellen sich ihr immer mehr Fragen. Ist der gutaussehenden Ron mit seinem herben Charme der unnahbare Vagabund, für den er sich ausgibt? Bald erkennt Nele, dass seine Vergangenheit ein tragisches Geheimnis birgt, das ihn in einen tiefen inneren Zwiespalt führt. Zerbricht daran die zarte Liebe, die sich zu entwickeln beginnt?

Ein gefühlvoller Dolce-Vita-Liebesroman in der atemberaubenden Landschaft Oberitaliens zwischen Olivenhainen und klaren Bergseen.

Meet & Greet auf der Frankfurter Buchmesse 2018

  

Zwei Erfolgsautorinnen – zwei Handlungsorte – ein epischer Kampf

 

Die Erfolgsautorinnen Cara Lindon und Julia K. Rodeit sind seit langem befreundet, können sich über eine Frage aber immer wieder streiten: Welches Setting bietet den besseren Rahmen für wundervolle Liebe?

2018 sollte dieser Streit mit Hilfe von Leserinnen und Bloggerinnen auf der Frankfurter Buchmesse ein für alle Mal beigelegt werden. Die Autorinnen stellten ihre Handlungsorte vor und warben dafür – mit Gewinnspielen, landestypischen Keksen und vielen Überraschungen.

 

Tja, und was soll ich sagen? Die Toskana hat natürlich gewonnen!

Die Autorin im Portrait

Wäre die achtjährige Julia K. Rodeit ihrem Traum gefolgt, Schriftstellerin zu werden, wenn sie gewusst hätte, wie steinig der Weg zu diesem Berufsziel ist? Definitiv ja! Damals hat sie alle Enid-Blyton-Bücher, derer sie habhaft werden konnte, in Rekordgeschwindigkeit verschlungen und sich die kleinen Finger in den Tasten der Schreibmaschine ihrer Mutter eingeklemmt. Vielleicht hätte das ein erster Hinweis sein können, doch sie hat die Anzeichen ignoriert und unbeirrt weitergemacht. Unter der Schulbank in einem Collegeblock hielt sie ihre Ideen fest, während die Deutschlehrerin versuchte, der Klasse Wilhelm Tell und Maria Stuart näherzubringen. Der Block war fortan ihr treuester Begleiter und Träger des streng gehüteten Geheimnisses ihrer ersten Geschichte. So streng gehütet, dass sie sie später selbst nicht mehr lesen ... weiterlesen

Tolinostar Julia K. Rodeit

Unsere Autorin des Monats Oktober schreibt unter ihrem Klarnamen Katrin Rodeit Krimis. Weil das Ermorden von Menschen auf Dauer recht anstrengend und mitunter auch langweilig wurde, beschloss sie, als Julia K. Rodeit ihre romantische Seite zum Vorschein zu bringen. Dabei entführt sie ihre Leserinnen und Leser an traumhafte Orte auf dieser Welt. Im Interview erzählt sie uns, wie sie die beiden Genres unter einen Hut bekommt und warum sie vom Verlag zu Selfpublishing wechselte.


Du schreibst unter deinem Klarnamen und unter dem Pseudonym Julia K. Rodeit. Die Namen sind sich sehr ähnlich – warum hast du trotzdem entschieden, sie zu trennen?

Bisher habe ich unter meinem „richtigen“ Namen, Katrin Rodeit, ausschließlich Krimis geschrieben. Mittlerweile sind sechs Stück erschienen, fünf davon in Verlagen, einer im Selfpublishing. Wenn die LeserInnen jetzt also ein Buch von Katrin Rodeit kaufen, erwarten sie automatisch einen Spannungsroman mit einer starken Frau als Ermittlerin. Clever, mag man meinen, hat sie ja schon Stammleser ... weiterlesen

Copyright 2019 Katrin Rodeit